Sinn und Zweck dieses Blogs ist, auf die geplante Graphic-Novel "Feindgebiet" über diese spannende Geschichte aufmerksam zu machen und Euch von Zeit zu Zeit an den damit verbundenen Arbeitsprozessen teilhaben zu lassen.

Montag, 18. April 2011

Arbeitsprozess am Beispiel einer Seite

Basierend auf den Fakten aus dem Notitzbuch folgt eine grobe Aufteilung der Geschichte auf einzelne Seiten (linke Seite mit den Kaffeeflecken). Danach eine weitere Version mit etwas detaillierteren Skizzen (rechts im Bild) für die spätere Testversion. Mehr dazu in einem der folgenden Beiträge.

Kommentare:

  1. Zeichnest du anderswo vor und passt die sachen ein in die panelaufteilung?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da ist meist ein Geschnipsel und Geklebe, da die Figuren meist zu gross oder zu klein und nicht am rechten Ort sind.

    AntwortenLöschen